Einzigartige Reiseideen | Individuelle Beratung | 24h Concierge-Service | Tel. +49 211 975 333 23

Reiseziel / Ruanda

Im Land der Schimpansen und Berggorillas

Willkommen in einem Land, das unmöglich von dieser Welt sein kann: Ruanda Reisen sind landschaftlich so vielfältig, dass man sich zwischendurch kneifen muss, um zu verstehen, dass dieses Paradies real ist. Hier, riesige, tiefblaue Seen, dort reißende Wasserfälle und anderswo üppige Tropenwälder in den leuchtendsten Grüntönen. Wanderfans sind hier in ihrem Elemente. Nicht umsonst nennt man den kleinen, tropischen Staat auch “Land der tausend Hügel”. Ein absolutes Muss: eine Berggorilla-Safari bei den Virunga-Vulkanen. Die seltenen Tiere sind beinahe ausgestorben. Wenn Sie also noch einmal einen Blick auf die gigantischen Fellkönige werfen wollen, ist dies eine einmalige Gelegenheit. Die meisten der Vulkane “schlafen” übrigens, darunter auch der höchste Berg Ruandas, Karisimbi.

Eine Flagge für den Neuanfang

Einen sonnenreicheren Ort hätten Sie sich kaum aussuchen können. Das spiegelt sich übrigens auch in der Landesflagge wieder: Oben rechts ist nämlich eine Sonne mit 24 Strahlen abgebildet, die das Leben der Einwohner nach einer dunklen Vergangenheit wieder erhellen soll. Ruandas Landschaftsbild ist von zahllosen Flüssen und Seen geprägt. Wussten Sie, dass die größten Flüsse der Welt – Nil und Kongo – hier ihren Ursprung haben? An den Ufern der gigantischen Gewässer können Sie das Land in seiner authentischsten Form erleben. Fischfang und Handel als wichtige Einkommensquelle sorgten nämlich für die Entstehung vieler Dörfer rund um die Seen und Flüsse. Doch nicht nur in Punkto Gewässer kann Ruanda beeindrucken. Kurz: Ein Traumort – nicht ganz real, solange man dort ist und verlockend real, sobald man abgereist ist.

Inhaltsverzeichnis
Reise Kostenlos Anfragen

Interessant für

Luxus Safari
Pärchenurlaub
Abenteurer|innen
Naturliebhaber|innen
Gorilla Trekking
Vulkane
Regenwald
Outdoor Aktivitäten
Big 5
Kigali

Details Ruanda

Beste Reisezeit
Juni - September & Dezember - Februar
Preis
ab 7.000 €
Flugzeit
10,5 h ab Frankfurt a. m.
Empfohlene Reisedauer
ab 6 Tagen

Wir machen Träume wahr!

Sie konnten nicht finden, wonach Sie eigentlich suchen?
Wir können es mit Sicherheit anbieten.

Mo. - Fr. 9:00 Uhr - 18:00 Uhr
Telefon: +49 211 975 333 23

Kontaktieren Sie uns

Allgemeine Informationen

Wissenswertes zu Ruanda und seinen Nationalparks

Allgemeines

Imposante Vulkangipfel und Regenwäldern im Nordwesten sowie trockene Savannenlandschaften im Südosten machen Ruanda zum begehrten Reiseziel. Das auch als Land der 1.000 Hügel bezeichnete Naturparadies ist flächenmäßig einer der kleinsten Staaten Ostafrikas. Dicht besiedelt verfügt Ruanda über eine beachtliche Einwohnerzahl von rund 12,6 Millionen. Die im Herzen des Landes gelegene Hauptstadt Kigali gilt als kulturelles und wirtschaftliches Zentrum. Geprägt von Expansion liegt die quirlige Millionenstadt nur etwa zwei Fahrstunden von den Nationalparks entfernt. Ob Gorilla-Trekking oder Pirschfahrten auf den Spuren der Big Five: Ruanda beeindruckt mit einzigartigen Naturerlebnissen. Als einer der wenigen Staaten Afrikas verfügt es zudem über eine eigene Muttersprache, das weit verbreitete Kinyarwanda. Auch Englisch und Französisch beherrschen viele Ruander.

Klima und beste Reisezeit

Dicht am Äquator gelegen bietet Ruanda ein tropisches Hochlandklima mit täglichen Durchschnittstemperaturen von rund 25° Celsius. Feucht und mild könnte man das ganzjährig vorherrschende Wetter in einfachen Worten beschreiben. Die großen Höhenunterschiede zwischen den verschiedenen Regionen sorgen für teils beachtliche Temperatur-Differenzen. Generell gilt die lange Trockenzeit von Mai bis Oktober als beste Reisezeit. Auch die kurze Trockenzeit von Dezember bis März eignet sich für Aktivreisen. Während der Regenzeiten zwischen März und Mai sowie Oktober und Dezember sind schwere Niederschläge wahrscheinlich. Zwar regnet es zu dieser Jahreszeit meist täglich – zwischen den Schauern blitzt jedoch immer wieder die Sonne hervor. Der Vulkan-Nationalpark im Nordwesten Ruandas gilt als besonders regenreich.

Reiseziele und Aktivitäten

Neben der jungen Hauptstadt Kigali sind vor allem die Nationalparks im Nordwesten und Südosten Ruandas beliebt. Im Volcanoes Nationalpark am Fuß der über 4.000 Meter hohen Vulkangipfel locken luxuriöse Lodges Gäste aus aller Welt an. Rund ein Drittel des weltweiten Gorilla-Bestandes ist hier beheimatet. Auch die ehemalige Wirkungsstätte der renommierten Gorilla-Forscherin Diane Fossey kann im Nationalpark besichtigt werden. Ausgedehnte Wanderungen und Mountainbike-Touren zum Gipfel der Vulkankrater sind ebenso möglich wie Besuche in den kleinen Dörfern und Gemeinden. Der Nyungwe Nationalpark im Südwesten Ruandas ist so etwas wie der Wasserspeicher des Landes. Exotische Pflanzen sind hier ebenso zuhause wie Schimpansen, Reptilien und seltene Vogelarten. Der Akagera Nationalpark in der trockenen Savannenregion präsentiert sich als weniger stark frequentierte Alternative zum Serengeti Nationalpark. Dank geglückter Wiederansiedlungsprojekte können Tierfreunde hier sogar die berühmten Big Five erleben.

Hauptstadt Kigali

Etwa 1,3 Millionen Einwohner zählt die im Zentrum Ruandas gelegene Hauptstadt Kigali. Neben ihrer Hügellage auf rund 1.645 Metern zeichnet sich die moderne Metropole durch ihre zeitgenössische Architektur aus. So ist das Kigali Convention Center mit seinem bunt beleuchteten Kuppeldach eine echte Sehenswürdigkeit. Das höchste Bauwerk des Landes ist der 20 Stockwerke hohe Kigali City Tower. Die Universitätsstadt Kigali verbindet eine langjährige Partnerschaft mit Mainz am Rhein. In der ehemaligen Präsidentenresidenz außerhalb des Stadtzentrums stellt das Rwanda Art Museum geschichtlich relevante Exponate aus. Neben diversen Kunstgalerien laden kleine Boutiquen und große Einkaufszentren zum Shopping-Vergnügen ein.
Kigali gilt nicht nur als eine der saubersten Städte Afrikas, sondern auch als zentraler Verkehrsknotenpunkt Ruandas. Internationale Gäste erreichen Ruanda derzeit noch über den Kigali International Airport. Im Jahr 2022 soll dieser durch den ca. 50 km südlicher gelegenen Bugesera International Airport ersetzt werden.

Gorilla Trekking

Das Gorilla Trekking im nordwestlich gelegenen Volcanoes Nationalpark zählt zweifellos zu den exklusivsten Ruanda Erlebnissen. Der Ausgangspunkt dieser unvergesslichen Exkursionen sind meist die ausgewählten Lodges. Modern und luxuriös oder traditionell und authentisch bieten diese die Basis für einen rundum gelungenen Aufenthalt. In Kleingruppen geht es zunächst per Shuttle zum Hauptquartier des Nationalparks. Weitere Teilstrecken werden per Geländewagen und schließlich zu Fuß zurückgelegt – selbstverständlich in Begleitung eines kompetenten Rangers. Im Lebensraum der Gorilla-Familien angekommen, verweilen Sie etwa eine Stunde bei den sanften Riesen des Regenwaldes. Lange genug, um das häufig menschenähnliche Verhalten der faszinierenden Wesen ganz in Ruhe zu studieren. Mit bleibenden Erinnerungen im Gepäck kehren die Trekking-Gruppen zum Ursprung ihres Naturabenteuers zurück.

Take Memories Symbol

WIE WIR ARBEITEN

Von Ihrer Anfrage
zur maßgeschneiderten Reise.

Zum Artikel

Unser Magazin

Passende Artikel zu Ihrem Reiseland

Zur Magazin Übersicht

Diese Reiseziele Könnten
ihnen auch gefallen

Alle Reiseziele