Einzigartige Reiseideen | Individuelle Beratung | 24h Concierge-Service | Tel. +49 211 975 333 23

Reiseziel / Tansania

Der Zauber Tansanias

Endlose Weiten soweit das Auge reicht - nur eine Zebraherde verdeckt die Sicht auf den Horizont. Langsam beginnt die Sonne, die einem glühenden Feuerball gleicht, zu sinken und taucht die Serengeti Savanne in ihre schönsten Farben. Tansania ist ein beeindruckendes Land, das eine unglaubliche Artenvielfalt besitzt und in dem ein Naturphänomen das andere übertrifft. Eine Safari im Ngorongoro-Krater, bei der man Löwen, Elefanten und Antilopen entdecken kann, die große Tierwanderung im Serengeti Nationalpark und der majestätische Kilimandscharo, das größte Bergmassiv Afrikas – all das können Sie bei einer individuellen Tansania Rundreise erleben.

Savanne, Berge und eine traumhafte Küste

Der Küste Tansanias ist die Insel Sansibar vorgelagert, die mit ihren weißen Sandstränden und dem türkisfarbenen Wasser des Indischen Ozeans einem Paradies gleicht. Die atemberaubende Unterwasserwelt, geprägt von bunten Korallen und einem faszinierenden Artenreichtum, zieht viele Taucher in ihren Bann. Ob nun einsame Strände, imposante Berge oder die einzigartige Wildnis Afrikas hautnah erleben – Tansania besticht mit seiner Vielfalt und schenkt Reisenden wertvolle Erinnerungen, an die sie noch lange zurückdenken werden.

Inhaltsverzeichnis
Reise Kostenlos Anfragen

Interessant für

Familienurlaub
Pärchenurlaub
Flitterwochen
Strandurlaub
Luxus Safari
Nauturbegeisterte
Tierliebhaber
Die Serengeti
Große Migration
Kilimanjaro

Details Tansania

Beste Reisezeit
Juni - Oktober & Dezember - Februar
Preis
ab 6.000 €
Flugzeit
13 h ab Frankfurt a. M.
Empfohlene Reisedauer
ab 10 Tagen

Wir machen Träume wahr!

Sie konnten nicht finden, wonach Sie eigentlich suchen?
Wir können es mit Sicherheit anbieten.

Mo. - Fr. 9:00 Uhr - 18:00 Uhr
Telefon: +49 211 975 333 23

Kontaktieren Sie uns

Allgemeine Informationen

Wissenswertes zu Tansania und seinen Nationalparks

Allgemeines

Zwischen Regenwäldern und schneebedeckten Berggipfeln, Serengeti-Savanne, Traumstränden und Insel-Idylle präsentiert sich Tansania als Reiseziel der Extraklasse. Wer hierher kommt, kann die jährliche Gnu Wanderung gen Norden beobachten oder unter Kokospalmen in der Hängematte schaukeln. Neben der Hauptstadt Dodoma lockt vor allem die 5,5 Millionen Einwohner starke Küstenmetropole Daressalam internationale Besucher. Kein Wunder – liegen die paradiesischen Sandstrände am Indischen Ozean direkt vor den Toren der Hafenstadt! Mit knapp 56 Millionen Einwohnern rangiert Tansania auf Platz 5 der bevölkerungsreichsten Staaten Afrikas. Ehemals deutsche, belgische und britische Kolonie ist das weltweit beliebte Reiseland seit 1961 unabhängig. Neben der Muttersprache Swahili sprechen viele Tansanier auch Englisch. Die artenreichen Nationalparks zählen ebenso wie der Victoriasee und die Inselgruppe Sansibar zu den Top-Destinationen Tansanias.

Klima und beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Tansania liegt vor allem für Safari-Aktivitäten in den Trockenperioden von Juni bis Oktober sowie Mitte Dezember bis Anfang März. Generell werden Safari-Touren meist ganzjährig angeboten – die Regenzeit ausgenommen. Wer die Große Migration der Millionen Gnus zwischen Serengeti und Masai Mara erleben möchte, sollte Tansania im Juni oder Juli besuchen. Einzelne Camps bieten mobile Konzepte und folgen den Tierherden je nach Jahreszeit in nördlicher oder südlicher Richtung.
Während das Klima in der flachen Küstenregion tropisch ist, herrschen in allen übrigen Landesteilen gemäßigte Wetterbedingungen. Durch die Nähe zum Äquator sind die Temperaturen das ganze Jahr über recht hoch. Mit Tagestemperaturen zwischen 22 und 29 Grad Celsius präsentiert sich das Hochland-Klima Tansanias besonders angenehm. Wer die Kilimandscharo-Region bereist, sollte ab 4.500 Metern Höhe auch in der Trockenzeit mit Schneefällen rechnen.

Safari-Abenteuer wie aus dem Bilderbuch

Es gibt Orte auf der Welt, die sinnbildlich für eine ganz eigene Reise-Sparte stehen. Der Serengeti Nationalpark in Tansania ist so ein Ort. Mit einer Größe von etwa 15.000 Quadratkilometern entspricht er ungefähr einem Drittel der Gesamtfläche der Schweiz. Zwar hat der kürzlich erweiterte Ruaha Nationalpark die Serengeti flächenmäßig überholt, ihre Faszination ist jedoch ungebrochen. Neben den Big Five, Elefanten, Löwen, Büffel, Nashörner und Leoparden sind hier auch seltene Spitzmaulnashörner beheimatet. Die Großwild-Wanderung riesiger Gnu- und Zebra-Herden gen Norden ist ein jährlich wiederkehrendes Schauspiel. Millionen Pflanzenfressern und Tausenden von Raubtieren bietet der zum UNESCO-Weltnaturerbe zählende Park einen geschützten Lebensraum.
Mit Safari-Erlebnissen ganz anderer Art überrascht der im Südwesten Tansanias gelegene Mahale Mountains Nationalpark. In nebelverhangenen Regenwäldern können Sie spannende Trekking-Touren auf Spuren über 1.000 hier angesiedelten Schimpansen unternehmen. Auch zahlreiche exotische Schmetterlinge und Vögel gibt es zu sehen.
Inmitten des Victoriasees bietet der Rubondo-Nationalpark besonders exklusive Safari-Erlebnisse. In den Sechziger-Jahren wählte der Zoologe Professor Bernhard Grzimek diesen Ort zur Ansiedlung gefährdeter Arten aus. Jahrzehnte später ist das Experiment geglückt. Schimpansen, Giraffen und Graupapageien teilen sich den Lebensraum mit Flusspferden, Nilkrokodilen und Victoriabarschen.
Ob Bootstouren oder Pirschfahrten, Busch-Walks oder Wanderungen zu den Schimpansen-Familien im Regenwald: Tansania bietet Safari-Erlebnisse satt.

Die schönsten Reiseziele abseits der Safari-Parks

Mit den von Norden bis Süden reichenden Serengeti-Ebenen ist Tansania vor allem als bevorzugte Safari-Destination bekannt. Doch auch abseits von donnernden Hufen und unvergesslichen Wildlife-Abenteuern weiß der ostafrikanische Staat zu beeindrucken. Während im Norden das Kilimandscharo-Massiv lockt, ist auch der Ngorongoro Krater am Rande der Serengeti sehenswert.
Ein ganz eigenes Naturschauspiel bieten der von Hügelland und dichten Regenwäldern eingerahmte Tanganjikasee und der Victoriasee. Angel-Touren stehen in dieser abseits der üblichen Touristen-Routen gelegenen Regionen ebenso auf der Agenda wie Vogelbeobachtung.
Prädestiniert für erholsame Badetage am Strand ist die Küstenregion vor den Toren Daressalaams. Im Wind wippende Kokospalmen und die türkisblau schimmernden Wellen des Indischen Ozeans bieten tropische Postkartenidylle pur. Auf der Inselgruppe Sansibar können Sie tiefer in die orientalischen Wurzeln der Region eintauchen.

Offizielle und heimliche Hauptstadt

Seit 1974 offizielle Hauptstadt Tansanias vermittelt das im Landesinneren gelegene Dodoma eher einen beschaulichen Eindruck. Tatsächlich ist die rund 214.00 Einwohner starke Stadt so etwas wie das landwirtschaftliche Zentrum Tansanias. Die ländliche Peripherie ist geprägt von Reis- und Sonnenblumenfeldern, Kaffee-, Tee- und Tabak-Plantagen. Auch das einzige Weinbaugebiet Tansanias befindet sich in Dodomas Umland. Die Wasserversorgung der Weinreben wird durch 30 km lange Pipelines aus dem Makutupora-Quellengebiet sichergestellt. Die 456 km lange Strecke der Tanganjikabahn verbindet Dodoma mit Daressalaam.
Bis 1974 Hauptstadt versprüht die arabisch geprägte Hafen-Metropole Daressalaam bis heute kosmopolitisches Flair. Rund 5,5 Millionen Einwohner zählt die heimliche Hauptstadt Tansanias. Auch der Regierungssitz und die Börse sowie zahlreiche wichtige Geldinstitute und Bildungseinrichtungen befinden sich hier. Als kulturelles und wirtschaftliches Zentrum Tansanias verfügt Daressalaam über einen der wichtigsten Häfen Ostafrikas. Nur eine kurze Fahrt entfernt liegen die von Kokospalmen gesäumten Strände des Indischen Ozeans. Nach Sansibar und zu anderen Inseln bestehen regelmäßige Fährverbindungen.

Take Memories Symbol

WIE WIR ARBEITEN

Von Ihrer Anfrage
zur maßgeschneiderten Reise.

Zum Artikel

Diese Reiseziele Könnten
ihnen auch gefallen

Alle Reiseziele